Neuigkeiten und Aktivitäten 2017
19. Okt

HuVV - Mitglied Günter Bähren, Oberbrandmeister a. D., hatte zur Besichtigung der Feuerwache II Am Pfingsgraben 2 eingeladen. Sein Sohn Jochen Bähren, Hauptbrandmeister, Peter Kuballa, Notfallsanitäter, und Peter Herbertz Hauptbrandmeister führten die interessierte Gruppe durch die Hallen. Man erfuhr u.a. wie die Sauerstoffmasken und –flaschen gereinigt und befüllt werden, für welchen Zweck verschieden Fahrzeuge und Gerätschaften bei den Einsätzen benötigt werden. Peter Kuballa stellte ausführlich die Rettungswagen vor und erklärte das reichhaltige lebensrettende Equipment an Bord. Neugierig verfolgte man, mit welchem technischen Aufwand übergewichtige Menschen gerettet werden können. Der Zufall wollte es, es hupte, es kam eine Lautsprecherdurchsage und eine Mannschaft musste zum Einsatz nach Hockstein ausrücken. Ruck zuck saß man im Auto und schon waren die Fahrzeugen verschwunden; man hörte in der Ferne das Tatütata verstummen! Mutige Wickrather durften in schwindelnden Höhen auf der Drehleiter Mönchengladbach von oben ansehen. Nach den beeindruckenden Informationen musste man bewundern, welchen harten Job die Einsatzkräfte täglich für uns und unser Leben machen.

12. Okt

24. Plattdeutsche Abend! Pünktlich 19:00 Uhr eröffneten die Heimatdichter und -sänger Norbert Degen und Kurt Eitel die Veranstaltung mit ihrem Song: „Werr kalle Platt“. Norbert Degen und Kurt Eitel hatten auch die Organisation und Leitung der Veranstaltung übernommen, da die Initiatorin Irmgard Bautz wegen Trauerfall ausgefallen war. Brigitte Schröders hatte ihre lustigen Vorträge „E schleit Ooremmo-at“, „Halb so schlemm“ und „Derr Stohl“ in ihrem Gepäck, wobei die Gäste schnell in Stimmung kamen.Kurt Eitel berichtete über verschiedene Gegebenheiten wie „Schleit hüre kann se joot“, „Rentnerberatung“ und “So jett jütt et“. Renate Irmen erzählte ihre Zusammentreffen mit „Dä Computer“. Es gab viele Verwechslungsfehler und sie erfuhr, dass ein Virus nicht unbedingt ein gesundheitliches Problem mit sich bringen muss. Weiterhin erzählte sie vom „Urlaub“ und „Je länger, desto liever“. Vor sieben Jahren sangen Norbert Degen und sein Enkel Conner schon Mal das Lied von Heute, jedoch stimmlich ganz neu, da Conner im Stimmbruch ist. Die Gäste spendeten herzlichen Applaus. Anni Kopp erzählte humorvoll wahre Gegebenheiten aus dem alten Wickrath „Jedder kick met angere Oore“ und „So wo-ar et“. Käthi Herberts hatte ihren Vorträgen wieder den Titel „Bonk dureen“ gegeben und erzählte meist Tatsachen aus dem Wickrather Alltag. U. a. bemängelte sie, zurecht, dass die Quadtstr. von vielen Autofahrern missbraucht wird, obwohl hier Fußgängerzone ist und die arme Mutter Ey sich das alles mit anschauen muss. Norbert Degen und Kurt Eitel hatten noch ein Lied zum Erntedank mitgebracht.Uli Mones bedankte sich bei den Akteuren und bemängelte, dass es der heutigen Jugend leider verwehrt wird, Platt zu sprechen. Mit dem gemeinsamen „E Liedsche von Weckre“ von Käthi Herberts ging ein lustiger Abend zu Ende. Am Ende wurde für den Förderverein für krebskranke Kinder 400,00 € gesammelt, wo das HuVV Mitglied und Trägerin des Bundesverdienstkreuzes Marlene Merhar Vorsitzende ist.

 

 

 

03. Sept

Heute fand auf dem Gelände des Wickrather Tennisclubs das 4. Wickrather Vereinsfest statt und der Gastgeber hatte zu einem Jux-Turnier eingeladen, was von den Gästen gerne angenommen wurde.

27. Aug

Bei strahlenden Sonnenschein drängten ca. 300 – 400 Kinder von 0 bis 10 Jahren mit ihren Eltern, Großeltern und Geschwistern im Schatten der alten Bäume des Schlossparks um die Stände, an denen gespielt, gemalt und mit Glück und Geschick kleine Preise gewonnen werden konnten. Geduldig stellten sich die kleinen Besucher zum Torwandschießen, Büchsenwerfen und Kinderschminken an. Als Überraschung zum 10. Jubiläum des Kinderfestes hatte der Heimatverein einen Ballonkünstler aufgeboten, der jedem Kind im Handumdrehen Tiere, Figuren, Herzen und anderes aus Luftballons drehte, und der während des ganzen Festes nicht eine Minute zur Ruhe kam, um sämtliche Wünsche der jungen Gäste zu erfüllen. Eine weitere besondere Attraktion des Festes bildete der Auftritt der Tanzsterne der Wickrather Karnevalgesellschaft „Die Kreuzherren“. Am Ende zeigten sich die Organisatoren des Festes mehr als zufrieden: „Wenn wir ein wenig dazu beitragen konnten, dass auch Kinder und junge Familien ihren Stadtteil als leben- und liebenswerten Ort empfinden, dann hat sich der Einsatz gelohnt. Wir freuen uns schon auf die Fortsetzung im nächsten Jahr.“

19. Aug

Hildegard Krane freute sich über 16 Teilnehmer bei ihrem Spaziergang durch den Wickrather Schlosspark. Die Teilnehmer entdeckten und erfuhren Vieles, was ihnen bislang nicht bekannt war und bedankten sich herzlichst bei Frau Krane für den interessanten Nachmittag

10. Aug

CityVision-Redakteurin Lena Sapper schaut sich die Mönchengladbacher Stadtteile mal etwas näher an. Diesmal ist sie in Wickrath unterwegs und wird von unerere Hildegard Krane geführt.

03. Aug

Bei seiner Sommertour besuchte Staatssekretär Dr. Günter Krings das restaurierte Kreuzherrenkloster und unser langjähriges Vorstandsmitglied und Gründerin des Wickrather Geschichtskreises Hildegard Krane konnte Dr. Krings und den weiteren interessierten Bürgern einen Einblick in die Geschichte des Gebäudes geben.

29. - 30. Juli

Der Heimat- und Verkehrsverein freut sich über den neuen Besucherrekord beim 42. Fest am See, bedankt sich beim Wettergott für das gute Wetter, bei MGMG für die tolle organisatorische Leistung sowie bei den mitwirkenden Verkaufsständen, Vereinen, Pferdestammbuch etc. Im Stand vom HuVV konnten viele intensive Gespräche mit Mitgliedern und Interessenten geführt werden wobei auch einige Bücher, T-Shirts Fahnen etc. verkauft wurden und sieben neue Mitglieder einen Aufnahmeantrag unterschrieben haben.

18. Juni

16 interessierte Bürger schlossen sich zu dem 2. Spaziergang durch Wickrath mit Hildegard Krane der Führung an. Hildegard Krane hatte sich wieder bestens vorbereitet und die Teilnehmer waren überrascht von Geschehnissen, die ihnen bislang noch nicht bekannt waren

05. Juni

Pfingstmontag, heute ist in Wickrath wieder Jazz-Picknick angesagt. Bei gutem Wetter verbreitet die Redhouse Jzzband wieder beste Stimmung. Man durfte einen neuen Besucherrekord verbuchen

12. Mai

Der Bundespräsident verlieh am 02. Mai 2016 der Wickratherin Marlene Merhar das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland, für ihr aufopferndes Engagement als Vorsitzende des Fördervereins für krebskranke Kinder e.V. Köln. Aus der Laudatio ist zu entnehmen, dass Frau Merhar seit 1990 Mitglied, seit 2002 im Vorstand und seit 2004 Vorsitzende im Verein ist. In dieser Zeit stieg die Mitgliederzahl auf über 500 und die Einnahmen auf über 1,2 Millionen Euro. Frau Merhar hat für den Verein mehr als 110.000 km zurückgelegt und über 40.000 per Hand unterschriebene Dankschreiben und Spendenquittungen ausgestellt. Dies war natürlich für den Wickrather Heimat- und Verkehrsverein wichtig, sich über die Aktivitäten seines Mitglieds Vorort zu informieren.  Am Freitag, 12. Mai machte sich dann eine Vereinsdelegation auf den Weg nach Köln um Frau Merhar, den Verein und das dem Verein gehörende Elternhaus zu besuchen. Nach einleitenden Informationen besichtigte man das Elternhaus, wo die Eltern während des Klinikaufenthaltes ihres Kindes eine Anlaufstelle haben und auch wohnen können. Beeindruckt von den selbstlosen Aktivitäten und der Erkenntnis, dass der Verein nur mit Spenden überlebt, übergab der HuVV eine Spende, die sich u.a. auch aus der Sammelaktion bei den Neujahrsgesprächen ergab. Die HuVV'ler versprachen Frau Mehar bei weiteren Aktionen Geld für ihren Verein zu sammeln. Wer möchte, kann jeder Zeit Spenden zur Weiterleitung an den Förderverein dem HuVV übergeben.

04. Mai

Heute veranstalteten wir unter der Leitung von Hubert Hack den 9. Politischen Stammtisch, wo 18 Teilnehmer erschienen waren und viel interessante kommunalpolitische Themen diskutiert wurden

01. Mai

Trotzt Regenwetter haben sich viele Wickrather und Vereinsabordnungen auf dem Weg zum Wickrather Lindenplatz gemacht um dort mit musikalischer Unterstützung des Tambourcorps "Mit vereinten Kräften" und der Reitercorps Gerichhausen zu sehen, wie die Schützen den Maibaum aufstellten.

11. April

Heute hatte sich eine HuVV-Gruppe zum Nordpark aufgemacht, um dort die GEM und mags zu besuchen. Von Frau Anne Peters-Dresen wurde man ausführlich über die Ziele Aufgaben der beiden Unternehmen informiert. In der anschließenden Gesprächsrunde wurden auch einige interessante Anregungen von der Gruppe vorgebracht. Der Betriebsratsvorsitzende Rene Pluntke führte dann die Gruppe über das Gelände, wobei man u. a. auch mal die Fahrzeuge besteigen durfte. Die Exkursionsgruppe war hellauf begeistert und überrascht, welche vielfältige Arbeiten und Aufgaben die beiden Gesellschaften übernehmen.

24. März

Uli Mones –HuVV-Vorsitzender reflektierte die reichlichen und gut angenommen Veranstaltungen des vergangenen Jahres und bedankte sich bei seinen Vorstandskolleginnen und –kollegen für deren Einsatz bei der Vorbereitung und Durchführung. Bruno Post –HuVV-Kassierer- konnte eine stabile Kassenlage vortragen. Hubert Hack –HuVV-Schriftführer- stellte den Veranstaltungsplan für 2017 vor. Ulrike und Klaus Krüner hatten aufgrund übermittelten Bildmaterials,  das Leben von Frau Pauline Elisabeth Freifrau von Dyherrn, geb. Engels recherchiert und darüber eine hochinteressanten Lichtbildvortrag ausgearbeitet.

19. März

Gleich acht Chöre konnten heute, beim Singen der Wickrather Chöre, ihr Bestens geben. Die zahlreich erschienenen Besucher im evangelischen Gemeindezentrum waren hellauf begeistert von den unterschiedlichsten Aufführungen. Bedauerlich war, dass der Wickrathhahner Männerchor seinen letzten öffentlichen Auftritt hatte und seine Aktivitäten wegen Nachwuchsmangel einstellen muss.

16. März

Heute, beim Klassikabend der Musikwoche, begeisterte das Mandolinenorchester St Tönis 1920 e. V. das Wickrather Publikum im Nassauer Stall.

14. März
Heute fand im Nassauer Stall, mit den „Plattdeutschen Liedern“ 2. Veranstaltung der Musikwoche statt. Peter Härtling aus Kempen, Wolfgang Theuerzeit aus Erkelenz, Kurt Eitel, Norbert Degen und Conner aus Wickrath sowie Peter Lau aus Beckrath am Bass, erfreuten mit ihren frischen Liedern das reichlich erschienene Publikum
12. März
Empfang der Wickrather Schützengesellschaft, im Nassauer Stall, zu ihrem 50-jährigen Vereinsjubiläum. Unser Verein war hier auch vertreten.
11. März
Eröffnung der 28. Wickrather Musikwoche, im St Antonius-Altenheim, mit dem "offenen Singen" -Volkslieder und alte Schlager. Wie in jedem Jahr gehört dieses gemeinsame Singen zu den bestbesuchten und beliebtesten Veranstaltung der Musikwoche
15. Jan

Heute veranstaltet der HuVV mit der DLRG-Wickrath seine traditionellen Neujahrsgespräche, wobei der musikalischen Rahmen von „Rostschutz“ gestaltet wurde, eine Band, die aus der Aktion 55+ hervorgegangen ist. Viele Politiker, Vereinsvertreter, Mitglieder und Pressvertreter konnten sich über interessante Themen austauschen

08. Jan
Der Verein wurde beim Neujahresempfang des Odenkirchener Heimatvereins durch Uli Mones, Bruno Post und Hubert Hack vertreten.